Kopfzentrierung Malossi 172ccm

Zum genauen Positionieren des Zylinderkopfes. 3 oder 4 Stück 3mm-Stahlpins werden auf einem Lochkreis von 84mm auf der Oberseite des Zylinders in Löcher in der Kopf-Dichtfläche eingesetzt. Diese Pins umschliessen einen 81mm Kreis (84mm – 2*1/2 Pindurchmesser), der als Absatz mit 3mm Tiefe aussen in den Zylinderkopf eingedreht wird.

t5-malle-kopfzentr_schema1.png

Alles Klar soweit? *g*

Die Schablone aus VA ist zum Ankörnen und Bohren der Sacklöcher für die Stifte. Der Absatz (auf den Bildern „nach oben“, Ø64,75mm) liegt in der Bohrung des Zylinders, die Scheibe wird mit einer Gewindestange durch den Zylinder fixiert.

t5-malle-kopfzentr_01.jpg
t5-malle-kopfzentr_02.jpg
t5-malle-kopfzentr_03.jpg

Die Scheibe kann ausgeliehen werden, bei Bedarf einfach mailen. Eine Zeichnung ist unter Downloads zu haben.

3 Kommentare

  1. Hi,
    auch wenn schon etwas älter der Post hier…würdest Du die Scheibe denn noch verleihen? Danke und Grüße, Tobi.

  2. Workaround:

    Du nimmst 2 stehbolzen und verschraubst den nackten kopf auf dem nackten zylinder außerhalb des motors oben und unten mit einer ausreichenden anzahl an unterlegscheiben.

    jetzt kannst du den kopf von unten in den zylinder schauend manuell zentrieren.

    mit einer standbohrmaschine kannst du jetzt von oben mit langen 2,5mm metallbohrern (ich nehm immer die extralangen billigen von ebay) 2 3 oder x löcher bohren die durch den kopf in die zylinderwand reichen.

    als passstifte haben sich die bohrerschaft bewährt. die billigbohrer sind nach 2 mal bohren eh hin, warum nicht den passenden schaft direkt als zentrierstift recyclen?

    jetzt ist das zentrieren des kopfes beim einbau trivial.

    Grüße
    Albert

Seite Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.