T5-Hinterradbremszug

Geschrieben am 12.02.2008, zuletzt geändert am 21.11.2019
In Home » Mechanik

„Gewinde auf Öse“ – Auch der Hinterradbremszug und das Bremspedal haben ihre Eigenheiten.

t5-hinterbremse-03

Der hintere Bremszug Der T5 besitzt am vorderen Ende eine aufgepresste Öse, durch die der Bolzen des Bremspedals geschoben wird und hinten eine aufgepresste Gewindestange zur Einstellung Bremse mit einer Rändelmutter.

Somit lässt sich die Bremse schnell und ohne Werkzeug einstellen, der Innenzug kann jedoch nicht aus dem Aussenzug genommen und getauscht werden, wenn er einmal reisst - beides muss gemeinsam getauscht werden.

Montage

Nach dem Einziehen in den Rahmen – von hinten nach vorne durchstochern geht am einfachsten – wird der Komplettzug hinten in das Widerlager unten am Motorblock und das Gewinde-Ende durch die Alu-Quertrommel des Bremsbetätigungshebels gesteckt.

Das Widerlager am Motorblock hat kein Gewinde für eine Stell-Hohlschraube wie bei der PX, da bei der T5 die Verstellung eben mit der Rändelmutter hinten erfolgt.

t5-hinterbremse-02 Bild: SCK

Als Abschluss kommt auf das Gewinde-Ende die Rändelmutter drauf, aber vorher: Vorne wird die Sicherungsklammer am Bremspedal ausgehängt und der Zug in den Schlitz des Aussenhüllen-Widerlagers gefädelt, die dicke verpresste Öse passt ja nicht durch das Loch.

t5-hinterbremse-011

Dann die Öse mit Bolzen und Splint sichern, die Sicherungsklammer wieder drauf, fertig.

Andere Seiten unter 'Mechanik'