PK(XL2)-Gabel in Oldie

Die PK XL2-Gabel ist die einzige der verschiedenen PK-Gabeln, deren Rohr lang genug ist, um in eine Rally, Sprint, GT oder ähnliches eingebaut zu werden – Bei Largeframes ist der Abstand zwischen der oberen und der unteren Lagerschale im Rahmen grösser als bei Smallframes.

PX- & T5-Gabeln sind unterhalb des unteren Lagersitzes länger, so dass der Roller leicht „Chopper-Style“ hätte. Es ist zwar prinzipiell möglich, eine PX/T5-Gabel zu verwenden und diese unten kurz überhalb des Schwingen-Gelenks aufzutrennen, ein Stück zu entnehmen und dann mit einem verstifteten Innenrohr neu zu verschweissen, aber dieser Aufwand lohnt sich nicht, da die XL2-Gabel wie gesagt „einfach richtig“ ist. Außerdem müssten alle auf dieser Seite angesprochenen Änderungen auch noch an der Largeframe-Gabel vorgenommen werden…

So schaut’s aus

Grimeca Classic Scheibenbremse auf einer PK-Gabel mit Bitubo-Stoßdämpfer und GT-Kotflügel

00.jpg
01.jpg

Vorneweg: Die Gabel auf den Bildern ist keine PKXL2 sondern eine vom Jockey oben verlängerte PK-Gabel. Eine XL2 schaut genauso aus, nur hat sie kein eingepresstes Innenrohr (zu sehen durch die Lenkschloss-Nut auf dem übernächsten Bild).

Änderungen am oberen Ende der Gabel

Die XL2-Gabel hat ein bis zum Rohrende durchgehendes Gewinde und eine Lenker-Klemmung wie die Cosa und die T5. Dieses Gewinde muß oben abgedreht werden, da der Oldie-Lenker auf das glatte Rohr geklemmt wird.

Das Gewinde auf 28mm Durchmesser „wegdrehen“, und zwar ab 35,1cm von Oberkante des unteren Lagerrings auf der Gabel nach oben.

02.jpg

Einfach an der originalen Oldie-Gabel abmessen. Da der Gabelschaft (das gerade Rohr) zu kurz ist, um in die meisten Drehbänke „von links“ durch’s Spannfutter mit dem Antrieb geschoben zu werden, muss sie „von rechts“ mit einer Gegenspitze gespannt werden.

Zufall? Meine Gabel hat unten an der Kotflügel-Aufnahme, über dem Vorderrad quasi, eine Zentrierbohrung, die genau mittig zum Rohr liegt.

So kann die „Unterseite“ der Gabel rechts in der Drehbank mit einer Spitze und das Rohr-Ende links ebenfalls mit einer Spitze gespannt werden. Eventuell muss man die Schwinge einklappen oder sogar abbauen, wenn der maximale Werkstück-Durchmesser der Drehbank zu klein ist, und einen Mitnehmer bauen, wenn die Spitzen die Gabel nicht richtig mitdrehen – ein Spannen im Futter am abzudrehenden Rohr-Ende „links“ scheidet ja aus.

Bei einer Jockey-Gabel empfiehlt es sich, das eingepresste Rohr am oberen Ende der Gabel ca. 20mm tief von innen ausdrehen zu lassen, so dass nur noch ~1mm Wandstärke übrig bleibt (Wand des Innenrohrs, nicht insgesamt!). Die Überwurfmutter der Tachowelle steht leicht von oben in das Lenkrohr, zusammen mit dem eingepressten Innenrohr ist sonst nichtmehr genug Platz für den Zug der vorderen Bremse oder die Hydraulik-Leitung, die später auchnoch durch muß.

Änderung der Nut für die Schraube der Lenkerklemmung

Die Nut für die Schraube der Lenker-Klemmung muss in Fahrtrichtung rechts quer zum Rohr eingefräst werden; wie auf dem Bild oben zu sehen. Ebenfalls an der Originalgabel abmessen…

Die „Mitte“ – Das Lenkschloß

Das Loch für Das Lenkradschloss (oben im nächsten Bild) muss neu gebohrt werden, die Ausnehmung bei der PK (unten im nächsten Bild) ist in Position und Form anders, so wie bei PX & T5. Hier sieht man auch das zur Verlängerung eingepresste Innenrohr herausspitzen:

03.jpg

Gabel mit Lagern montieren, Lenker links einschlagen und (vor Einbau des Lenkschlosses 😉 ) durch das Loch des Lenkschlosses die Position anzeichnen – oder an der alten Oldie-Gabel abmessen und Bohren.

Die Lenk-Anschläge

Der Lenkanschlag muss neu gemacht werden – Die PK hat „den Knubbel“ vorne an der Gabel, alle Oldies hinten. Viel Spaß beim Schweißen, Modellieren und Fräsen. Von Jockey wurde auf der Rückseite bereits aufgeschweißt, dann 2 Gewinde hineingeschnitten und von mir eine VA-Spange gefräst und verklebt/aufgeschraubt:

04.jpg

Kotflügel-Aufnahme

Die Lage des Kotflügels muss angepasst werden. Je nach Kotflügel und Gabel das Loch im Kotflügel weiter ausschneiden oder an der Gabel anpassen, das diagonale Versteifungsblech im Kotflügel entfernen (ist an der oberen Dämpferaufnahme im Weg) und Beilagscheiben oder einen geschnitzten Kunststoffhalbmond am Kotflügel unterlegen, damit der Koti hinten höher kommt und nicht am Rahmen anschlägt. Einfach ausprobieren:

05.jpg

Dann eine PK- oder PX-Lusso Bremse und Trommel oder eine Scheibenbremse sowie PK-Stoßdämpfer verbauen und paßt. So kann’s dann auschauen (HDK’s Sprint):

06.jpg
07.jpg

Was noch dazukommt

Der PK-Dämpfer ist kürzer als der der PX, da ja auch die PK-Gabel unten ein Wenig kürzer ist als die PX/T5-Gabel.

Der Lochabstand der beiden Löcher für die Dämpfer-Befestigung in der PX-/T5-Bremsgrundplatte ist ebenfalls ein Wenig (2mm – 3mm) anders als an der PK, folglich muss man entweder am PK-Stoßdämpfer oder an der Bremsgrundplatte die Löcher auffeilen oder fräsen. Am Dämpfer ist es jedoch einfacher.

Maße der Gabeln

Der Herr „t4.“ aus dem GSF hat freundlicherweise mal seine Zeit geopfert und (fast) alles vermessen.

  • Stelle A: Steuerlagersitz unten
  • Stelle B: Anfang Gewinde
  • Stelle C: Ende Gabelrohr

Das Sortieren der Spalten funktioniert momentan leider nicht.

Maß Ort T5 PX PK XL2 PK Sprint VNA
Steuerrohrdurchmesser bei A 33 33 32 32 32 30
Steuerrohrdurchmesser bei B 30 30 30 30 30 30
Steuerrohrdurchmesser bei C   28   28 28 28
Rohrlänge von oberem Rohrende bis Gewinde   0 42 0 40 40 41
Gewindelänge   64 25 78 24 22 27
Rohrlänge von unterem Steuerlagersitz bis Gewinde   342 339 327 325 342 325
Rohrlänge von unterem Steuerlagersitz bis oberes Rohrende   405 405 405 390 405 391
Gewindelänge   64 25 78 24 22 27
Maß unterer Steuerlagersitz bis Schwingendrehpunkt   390 390 365 365 355 334
Maß unterer Steuerlagersitz bis Radachsenmitte   433 433 410 410 370 350
Gesamtlänge oberes Rohrende bis Schwingendrehpunkt   795 795 770 755 760 725
Gesamtlänge oberes Rohrende bis Radachsenmitte   838 838 815 800 775 741

9 Kommentare

  1. hallo,
    wenn das gewinde voneiner pk xl 2 gabel abgedreht wird was bleibt dann an wandstärke übrig ? reicht das noch aus ?
    Thorsten

  2. Hallo,
    vielleicht kannst Du mir helfen.
    Versuche verzweifelt nach Einbau der Gabel das Lenkradschloß zu montieren. Leider ohne Erfolg. Kannst Du mir sagen wie das geht, Es ist eine serienmäßige COSA 125.
    Tausend Dank!

  3. Hallo,

    ich hätte mal eine kurze Verständnisfrage. Ich bin derzeit auf der Suche nach einer passenden Gabel für meine VNB. Soll ich nun eine „normale“ PK-Gabel oder eine XL2-Gabel nehmen??

    Gruß

    Basti

  4. Pingback: forcella PX su vespa '59

  5. hi

    Bastian Greul :Hallo,
    ich hätte mal eine kurze Verständnisfrage. Ich bin derzeit auf der Suche nach einer passenden Gabel für meine VNB. Soll ich nun eine “normale” PK-Gabel oder eine XL2-Gabel nehmen??
    Gruß
    Basti

    hi konntes du nun die von der pk nehmen oder wie ?

  6. Hallo T5 Team,

    ich möchte auf einen Vespa 200 P Rahmen (BJ.81/Aussenveriegelung) einen Rally/Sprint Lenker montieren.
    Hab dies mal gesehen. Könnt ihr mir sagen, welche Gabel ich dazu benötige?
    Würde mich sehr freuen, wenn ihr/du mir weiterhelfen könntest!
    Danke für die Bemühungen im Voraus!
    Grüße Tino aus Würzburg

  7. MoinMoin,
    eine kurze Frage zur Variante mit Scheibenbremse. Bei mir (PKXL2 Gabel, LML Scheibenbremse in Sprint) steht der Stoßdämpfer so schräg, dass die Löcher in der Aufnahme nicht mehr beide passen. Wenn ich die LHT Adapterplatte verwende steht er gerade, aber stößt an den Kotflügel an. Wie habt ihr das Problem bei dem Umbau mit Scheibenbremse gelöst?
    Gruß aus Bremen, Hendrik

  8. Hallo würde in meine gt 125. bj 67 auch gerne so eine gabel mit bremsscheibe verbauen, was würden da alle benötigten Teile Kosten?

Seite Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.